Mit Freude für mehr Lebensqualität
in unserer Stadt

Pro Aarau übernimmt seit 2001 politische Verantwortung.
Wir gestalten engagiert die Politik der Stadt Aarau, mit neuen
Ideen und sinnvollen Lösungen.

Aktuelles


«Schuldenbremse» - für einen nachhaltigen Finanzhaushalt

Pro Aarau beteiligt sich an der Vernehmlassung des neuen Reglements für einen nachhaltigen Finanzhaushalt der sogenannten «Schuldenbremse». Der Finanzhaushalt soll so geführt werden, dass bei einer maßvollen Steuerbelastung langfristig das Eigenkapital nicht sinkt und die Schuldenquote nicht ansteigt. Zur Stabilisierung der Schuldenquote ist ein Steuerungsmechanismus vorgesehen. Dabei dürfen aber aus der Sicht von Pro Aarau nicht nur die vorgesehenen Netto-Investitionen gekürzt werden, sondern auch die Steuern müssen angepasst werden. Dabei soll der Steuerfuss immer unter dem Mittelwert des Bezirks liegen. Das Geschäft soll bis Ende 2018 im Einwohnerrat behandelt werden.

Budget 2019

Am 24. September 2018 hat der Einwohnerrat das Budget 2019 beraten. Pro Aarau ist mit dem Budget 2019 einverstanden. Pro Aarau freut sich insbesondere, dass die von Pro Aarau-Einwohnerrat, Ueli Hertig, eingebrachte «Planungserklärung» aufgenommen und weitgehend umgesetzt worden ist (auch wenn dies für 2019 noch nicht ganz realisiert ist). Pro Aarau erachtet diese Planungserklärung als wichtig für die langfristige Stabilisierung unseres Finanzhaushaltes. Pro Aarau unterstützte erfolgreich die Budget-Erhöhung beim Maienzug, um das Angebot auf der Schanz zu revitalisieren. Zusätzlich wurden in der Produktegruppe 40 «Gesetzliche Sozialarbeit» Indikatoren und Budget angepasst. Dies soll der Abteilung erlauben, eine gute Beratung und Betreuung von hilfesuchenden Personen anzubieten.

Pro Aarau begrüsst neue BNO

Der Einwohnerrat der Stadt Aarau hat am 27. August 2018 mit großer Mehrheit die neue Bau- und Nutzungsordnung (BNO) genehmigt. Ulrich Fischer (Präsident Finanz- und Geschäftsprüfungskommission und Einwohnerrat Pro Aarau). hält fest, dass der lange Prozess mit teilweise konträren Ansprüchen und deren Gewichtung hohe Anforderungen an die verantwortliche Verwaltung und an den Stadtrat stellt. Die Beratung zu diesem Geschäft war ausgesprochen anspruchsvoll, aufgrund der komplexen Materie, der teilweise kurzfristigen Information und der grossen Bedeutung baurechtlicher Vorgaben. Pro Aarau begrüsst, dass voraussichtlich einen Teilinkraftsetzung der BNO möglich sein wird, da sich die Mehrzahl der Korrekturen durch den Einwohnerrat auf die Planungsgrundsätze beziehen und keine substanziellen Änderungen beinhalten. Mit der Teilinkraftsetzung wird verhindert, dass weiter nach der alten BNO gebaut wird (zum Beispiel in den Gartenstadtquartieren) oder ein Unterbruch in der Stadtentwicklung resultiert. Trotz der Zustimmung bestehen Zweifel, ob es immer gelungen ist, eine gute Abbildung der Interessen und Einstellungen der Einwohnerinnen und Einwohner zu erreichen.

   


Logo ACL Web

teaser angelica cavegn

Angelica Cavegn Leitner wurde am Wahlsontag vom 24. September 2017 mit einem Glanzresultat von 4'148 Stimmen erneut in den Stadtrat gewählt. zur Website


Pro Aarau
Postfach 2915
5001 Aarau
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kto: 60-249549-9
IBAN: CH90 0900 0000 6024 9549 9